Hartes Trampling und Ballbusting im Wald

Für eine hartes Trampling- und Ballbusting Abenteuer im Wald ist jetzt noch genau die richtige Zeit. Die Abende sind noch ziemlich warm und so bin ich – ich heiße übrigens Claudia und bin 32 Jahre alt, mit meinem treuen Sklaven Tobias in ein einsames Waldstück gefahren. Erst wollte ich meinen Sklaven an einen Baum fesseln und mich dann so richtig an ihm austoben aber dann habe ich mich doch anders entschieden. Also Tobias auf einem schmalen Weg vor mir lief, rief ich ihm ein kurzes „Hey“ zu, damit er sich umdreht.

Telefondomina liebt Trampling und Ballbusting im Wald

Ein kurzer schneller Tritt mit diesen High Heels lässt jeden Sklaven schnell winseln.

Blitzschnell trat ich ihm mit der Spitze meiner Plateau High Heels zwischen seine Beine. Tobias winselte und ging gleich zu Boden.

Er steht total darauf, wenn ich ihn immer wieder mit meinen High Heels trete oder ihn auch richtig trample. Das geht natürlich nicht am ganzen Körper.

Als der Tramplingsklave dann so winselnd vor mir lag, kickte ich kurz gegen seinen Oberschenkel, damit seine Beine wieder richtig breit waren. Dann holte ich erneut aus und trat ihm diesmal mit dem dicken Plateauabsatz genau zwischen seine Beine – so macht mir Ballbusting richtig Spaß! Tobias griff daraufhin mein Bein und klammerte sich fest daran, so dass ich mich einen Moment kaum bewegen konnte. Er küsste meine Knie und flehte mich an, ich sollte aufhören und nicht weiter treten – aber natürlich weiß ich genau, dass er dann gerade noch mehr Tritte in die Weichteile braucht.

Falls er wirklich nicht mehr kann, haben wir ein Stoppwort ausgemacht. Damit wird das noch viel spannender. Tobias lag schon halb nackt vor mir und ich bearbeitete dann seine Brustwarzen mit meinem Absatz. Genüßlich setzte ich den Rand des Absatzes – damit tut es am meisten weh – an seine Brustwarzen, drückte drauf, und drehte mich dann leicht nach links und rechts bis er wieder laut anfing zu wimmern. „Mit Dir ist ja heute nicht viel los!“, herrschte ich ihn an. Ich trat noch einmal kräftig zwischen seine Beine, als Strafe für sein jämmerliches Gewimmer.

Wieder will er sich aufrichten und meine Beine umklammern. Diesmal bin ich aber schneller, packe ihn an den Handgelenken und stelle mich im gleichen Moment mit meinen Absätzen auf seine nackten Zehen. Er winselte weiter, flehte mich an aufzuhören. Aber in meinen Füßen hatte ich immer noch den Reflex und auch noch mehr Lust bekommen ihn zu treten. So verpasste ich im noch mal einen Tritt mit der Schuhspitze, genau zwischen seine Beine und setze mich dann auf einen abgesägten Baumstumpf.

Nach dem Trampling werden die Schuhe sauber geleckt

„Los komm her, Du Nichtsnutz, nicht mal treten kann ich Dich richtig, so wie ich das will! Meine Schuhe sind vom Waldboden ganz schmutzig. Das wirst Du jetzt mit Deiner Zunge ändern!“ Rasch rutschte Tobias an mich heran und leckte meine High Heels sauber. Seine Zunge glitt zuerst über meine Schuhspitze, dann über die Seitenränder bis zum Absatz, bis sie wieder richtig schön glänzten. Zum Dank durfte er noch meine sommerlich-verschwitzten Füße lecken 🙂

So stelle ich mir einen geilen Trampling und Ballbusting Tag im Wald vor.

Was denkst Du, bist Du in Lage, einer strengen Frau als Tramplingsklave zu dienen?

Dann ruf jetzt an und lerne es von erfahrenen Dominas:

 

Wähle aus dem Festnetz diese Nummer:

09005 11 12 23 22

1,99 €/Min. im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend

Wähle vom Handy diese Nummer:

223031

Pin: 3158
Garantiert nur 1,99 €/Min.